Stecker + Handy Thailand

Seite merken

Geräte anschliessen in Thailand - Steckdosen Handy und Internet

Strom und Steckdosen     Handy und Laptop     Internet und Mail  

Stecker und Steckdosen in Thailand
Strom und Steckdosen
Die Zeiten in denen es Strom gab wenn es den E-Werken gerade passte sind fast überall vorbei. Die Versorgung ist bis auf wenige kleine Inseln durchgängig und meist stabil. Den Gang zum Elektrohändler - vor Antritt der Thailandreise - um den empfohlenen Steckdosenadapter zu kaufen, kann man sich getrost sparen, es sei denn man möchte US-Geräte anschließen.

Unsere Euro-Stecker passen also, die Spannung auch, lediglich ein Mehrfachstecker zum Anschliessen der vielen Ladegeräte für Laptops, Pads, Handys etc. sei, mangels grösserer Anhäufung von Steckdosen in vielen Hotels empfohlen. Mehr als ein oder zwei freie Steckdosen sind im Hotelzimmer nur selten zu finden, wenn überhaupt und Mehrfachsteckdosen sind nur in grossen Einkaufszentren erhältlich.

Ein wenig Vorsicht ist aber wegen der teilweise haarsträubenden Elektroinstallationen geboten. Nicht nur an den Oberleitungen der Strassen herrscht pures Chaos, sondern oft auch bei der Sicherheit, vor allem in Bädern. Da ist dann schon mal eine unisolierte Steckdose oder ein Schalter direkt in der Dusche oder es hängen ein paar stromführende Kabel aus der Wand. Und Sicherheitseinrichtungen wie die Schutzschalter bei uns, die einen Stromschlag in Bädern verhindern, sind in Thailand ausser in Top-Hotels eher unbekannt.


Laptop und Handy in ThailandHandy und Laptop
Wer denn auch in der schönsten Zeit des Jahres – der Urlaubszeit – dem „Immererreichbarkeitswahn“ verfallen ist, der darf sein Handy ruhig mitnehmen, das Netz ist gut ausgebaut. Wer nur von Oma zuhause angerufen wird, der kann seine normale Karte nutzen, es sei denn Oma ruft 5 mal am Tag an... bei vielen EU-Karten zahlt dann Oma - und man selbst auch nochmals. Wer in Thailand telefonieren möchte, und sein Gerät nicht zur Aufrechterhaltung von unverzichtbaren dringenden Geschäftskontakten benötigt, dem sei eine Prepaidkarte aus Thailand empfohlen. Mit dieser kann man sehr günstig innerhalb Thailands und auch in die EU telefonieren, simsen usw., kostet nur ein paar Bath und verhindert herrlich eventuelle unerwünschte Anrufe aus der fernen Heimat.

Allen Menschen zu denen man auch im Urlaub Kontakt halten möchte, kann man dann kurz per SMS noch die aktuelle Nummer in Thailand zusimsen, perfekterweise gleich mit einer Vorwahlnummer, die das Ganze auch noch sehr preiswert macht. Ca. 0,5 - 10 Cent/Minute kostet ein Telfonat aus der BRD nach Thailand. Die günstigen Tarife findet man z.B. bei Billiger-Telefonieren.de.

Nun können also sehr günstig SIM Karten in Thailand erstanden werden, aber sinnvollerweise nur mit einem Pass. Denn alle Karten, auch Prepaidkarten müssen registriert werden (was aber nicht bedeutet, dass der Verkäufer die Karten auch registrieren kann) und wer keine böse Überraschung erleben will, der sollte vorher fragen, ob der betreffende Shop überhaupt SIM-Karten registrieren darf, denn sonst muss man nochmals wo anders hin und da dann registrieren.

Internet und Mail
Inzwischen ist Thailands Internet sehr gut ausgebaut und die Verbindungen meist flott und stabil. Die meisten Hotels verfügen über WIFI und das überraschenderweise sogar oft kostenlos und in sehr gutem Tempo. Wer Laptopfrei einreist und dennoch nicht auf e-Mail, Web etc. verzichten kann, findet an jeder Ecke Internetcafés oder Geschäfte, die dem freundlichen Besucher Ihren Internetarbeitsplatz zur Verfügung stellen. Nur mit den Thai-Tastaturen, deren Tasten 4-fach belegt sind, wird sich der Durchschnittseuropäer aber eventuell etwas schwer tun – wer einen Bindestrich schreiben muss, der sollte eine Zeichentabelle mitbringen... ;-)
Diese Seite: