Home >

Reisesicherheit in Zentral- und Nordthailand

04.05.2017 - 16:27
Philipp K.
Status: Mitglied
Antworten: 1

Gesundheit/Gefahren Thailand

Reisesicherheit in Zentral- und Nordthailand

Hallo Ihr Weltenbummler,

ich möchte mit meiner Freundin im September für vier Wochen nach Thailand reisen und habe dazu einige wichtige Fragen, die meine bisherigen Recherchen nicht beantworten konnten.

Erst einmal muss ich sagen, dass ich mittlerweile komplett verunsichert bin von der konträren Berichterstattung über das Land. Das Auswärtige Amt schreibt übervorsichtig, über Google sind Horror-Storys zu finden und immer wieder lese ich von Morden und Vergewaltigungen.

Auf der anderen Seite finde ich in Foren und Reiseblogs oft nur positive Meinungen, bzw. Aussagen wie: Thailand ist eines der sichersten Länder überhaupt, die Thais sind sehr nett und hilfsbereit, es reisen mehr Frauen allein durch Thailand als Männer, mit den richtigen Vorkehrungen wird dir nichts passieren.

Die eine Seite schildert einen Horrorzustand dem ich meine Freundin und mich selbst nicht aussetzen will, die andere Seite berichten vom Paradies.

Ich spreche hier nicht von Gefahren wie: Vom Taxifahrer oder am Strand abgezogen und betrogen zu werden oder vielleicht auch komplett ausgeraubt zu werden, aktiv durch ein Messer in der Hand des Diebes, oder passiv durch einen Einbruch im Hotelzimmer. Mir geht es viel mehr um die schlimmeren Dinge die passieren können: Körperliche Gewalttaten.

Deshalb meine spezielle Frage, zu der ich bisher kaum Antworten finden konnte:

Wie ist es mit der Sicherheit, außerhalb der Touristengebiete?

Was uns vor allem reizt sind nur sekundär die tollen Strände im Süden, sondern viel mehr der Norden und Zentralthailand. Gern würden wir mit ganz normalen einheimischen Büssen und Zügen von Kleinstadt zu Kleinstadt fahren, auch mal ein paar Kilometer durch Dörfer zurücklegen und die Menschen vor Ort kennenlernen. Spontan Unterkünfte in kleinen Orten buchen, wenn sie denn zufinden sind, und das Land wirklich auf eigene Faust erleben.

Hat jemand von euch Erfahrung mit dieser Art des Reisens in und durch Thailand, abseits des Tourismus und allein mit einem Rucksack im Hinterland? Ich möchte vor allem wissen, ob es sicher ist. Ob ich auch am Abend durch entlegene Gebiete reisen kann, ohne das mir Überfalle oder andere Horrorszenarien drohen. Denn da wo wir hin wollen, sind Krankenhäuser und Polizeistationen oftmals sehr weit entfernt.

Ich weiß um den Fakt, dass einem überall auf der Welt etwas passieren kann, auch in Deutschland, egal wo man ist. Nur wüsste ich dennoch gern wie es, im für mich authentischeren Teil des Landes, wirklich zugeht. Dazu konnte ich bisher nicht viel finden, außer Infos darüber, dass Reisegruppen für den Dschungel oder für Chiang Mai gebucht werden können. Aber das ist nicht das was ich will. Ich möchte so reisen und die Orte so erkunden, wie es auch ein Einheimischer mit seinem Rucksack machen würde. Das Auswärtige Amt gibt zum Landleben eigentlich nur zwei Ratschläge:

1.) Ohne Tourguide sollte man nicht durch Zentral- und Nordthailand reisen*

2.) Im ganzen Land, also auch oberhalb von Bangkok, niemals in günstigen Bars, Gaststätten oder Hotels speisen, da KO-Tropfen-Risiko besteht.*

*Das ist jetzt mehr ein indirektes Zitat, aber so in etwa liest es sich beim Auswärtigen Amt.

Bei Tripadvisor habe ich bereits viele Erfahrungsberichte zu Bangkok und dem Süden gelesen und ich muss sagen, dass geschätzt 80% positiv und nur 20% negativ waren. Bei den 20% ging es vor allem um Raub (Backpackerinnen schrieben vom Totalverlust ihrer Habseeligkeiten) und um sexuale Nötigung/sexuelles Beträngen.

Was sagt ihr? Was ist dran? Mach ich mir grundlos sorgen?

Ich muss dazu sagen, dass ich nicht auf den Kopf gefallen bin und ein generell eher skeptischer und vorsichtiger Mensch bin. Deshalb weiß ich darum, wie die normalen Tourifallen vermieden werden können, aber die machen mir auch nichts aus. Mir geht es um die schlimmeren Dinge.

Danke für Eure Hilfe!

Viele Grüße

Philipp
⇒beantworten
04.05.2017 - 17:18
foreverthai F.
Status: Mitglied
Antworten: 1

Antwort auf: Gesundheit/Gefahren Thailand An: Philipp K.

Kein Problem

Hallo Philipp

Die meisten aller möglichen Probleme irgendwelcher Art gibt es hauptsächlich in den Touristen Hochburgen wie zB.Samui,Phuket,Pattaya , Chiang Mai usw. ...und natürlich in bestimmten Stadtteilen von Bangkok.

An der Grenze zu Kambodscha ( Buriram,Surin ) sowie an der Grenze zu Malaysia ( Pattani,Narathiwat ) gehen auch öfters mal Bomben hoch.

Im Norden , Nordosten -Isaan und Zentralthailand, wo das wirkliche ursprüngliche Leben eines Thais noch stattfindet wirst du normalerweise nie Probleme haben.
Vorausgesetzt du benimmst dich anständig und höflich und provozierst Niemanden.
Thailändische Sitten,Gebräuche und Regeln einhalten,dann wirst du auch einen unvergesslichen Urlaub haben.

Viel Spaß in Los


Chris
⇒beantworten
Diese Seite: