Thailand Transfers, Tickets und Fahrpläne
PHUKET
Transfers & Tickets
Bus, ReisebusFlugzeug, FliegenZug, EisenbahnMinibusTaxiBoot, Fähre
Alle Verkehrsmittel   Fahrpläne   Günstige Tickets   Zeitbedarf

Bootcharter - Phuket

Seite merken

Kleinkatamarane, Segejollen- oder Boote, Powerboote auf Phuket

Segeln     Speedboote     Kanus/Kayaks  

Segeln - Katamaran Phuket
Segeln
Von der kleinen Segeljolle über kompakte Sportkatamarane bis hin zu grossen 30m Segelyacht kann hier fast jede Bootgrösse mit oder ohne Crew gechartert werden. Zumindest für die grossen Boote braucht man eine Lizenz, für die kleineren genügt meist ein fachkundiges Gespräch mit dem Eigentümer. Gemietet werden kann entweder über eine der vielen Reisebüros vor Ort oder aber direkt an der Chalong Bay im Süden. Während der Monsunzeit sollte Vorsicht walten, da starke überraschende Böhen den Spass öfters zum Stress werden lassen und oft nicht nur die Füsse nass werden. Vom kleinen Hobby Cat bis hin zum Katamaran mit 10 oder mehr Schlafplätzen, es gibt auf Phuket alles zu mieten, wenn es denn der Gelbeutel mitmacht.

Auch gigantische Motoryachten sind zu Tagespreisen ab 1.000.- EUR mit nach oben offenen Grenzen auf Phuket zu mieten. Vielleicht wäre dieses nette Boot im Video unten ja was für Dich, auch wenn für´s kleine Fest im Hafen nur 120 Leute draufpassen... ist aber etwas teurer:

Inspire Marine - Ocean Emerald Superyacht Charter Thailand




Speeboat Phuket
Power- und Speedboote
Nicht jedes Boot welches den Namen Speed trägt, hat diesen zu Recht.
Ob 4 sitziger Aussenborder, der sich mit seinem kleinen 40 PS Motörchen redlich müht die 15 Knotengrenze zu knacken oder das Kabinenboot mit 3x300PS Aussenborder, der auch mit 3 Wasserskifahrern gut umgehen kann, im Sprachgebrauch heissen hier alle Speedboot die nicht aus Holz und kein Longtailboot oder eine Personenfähre sind.
Mieten kann man sie in allen Reiseagenturen, oder billiger mal abends an einer Bar den Chef fragen. Der kennt sicher einen der jemanden kennt... Aber ein Bild und ein paar technische Daten sollte man sich schon einholen, wenn man etwas Spass haben möchte. Die Benzinkosten gehen im Allgemeinen extra, was bei den Benzinpreisen aber erträglich ist.
Normalerweise werden, wenn man in einem Traveloffice eine Inseltour mit dem Speedboat bucht, ca. 30-40 Personen in ein Speedboot gequetscht. Für magenempfindliche Naturen ist das nicht wirklich erfrischend, denn man kann den Horizont nur von wenigen Plätzen aus sehen und man fährt über das offene Meer. Die Wartezeiten, bis dann von Insel zu Insel wieder Fahrgäste alle im Boot, sind ein wenig nervig.
Tipp:
Ab 6 Personen ist das Chartern eines solchen Bootes kaum teurer, aber man entscheidet selbst wohin, wie lange und wann. Man hat Platz, bekommt eisgekühlte Softdrinks, Früchte, eine einfache Mahlzeit und Flossen, Taucherbrillen etc. sind an Bord, ebenso wie Schwimmwesten. Die Boote sind sehr gut motorisiert und wer will kann auch eine Runde mit Wasserskieren drehen. 2-4 Motoren mit je 150-250 PS machen viel Spass und die nächste Insel ist schnell erreicht. Die besten Boote, dann mit annähernd 1.000 PS gehen ab wie Schmitz Katze, sind aber auch etwas teurer. Das Chartern eines 300-500 PS Bootes kostet ca. 200-300 EUR für einen ganzen Tag und maximal 10 Personen, ein Boot mit 750 PS+ kostet ca. das Doppelte, natürlich inklusive Bootsführer und Matrosen. Da haben dann sogar 20-30 Personen reichlich Platz und in einer kleineren Gruppe könnte man auf dem Boot tanzen... Wenn es ein netter Kapitän ist, dann darf man auch mal kurz an´s Steuer und Herr sein über die unbändige Kraft der vielen Motoren... aber nicht weitersagen, denn das ist illegal.

Ein kleiner Speeboot Ausflug gefällig?




Kayak- Kanufahren
Inzwischen an fast allen Stränden, lassen sich kleine Kusntstoffkayaks ausleihen die zumindest bei schwachem Seegang viel Spass bereiten und die Möglichkeit schaffen sich seinen Strand mal vom Wasser aus anzuschauen. Die Preise sind mit ca. 800-900.- Bath/pro Tag (ca. EUR 25.-) für Ein- oder 2-Sitzer recht günstig.
Unbedingt empfohlen sei eine Tour nordöstlich von Phuket in der Bucht von Phang Nga. Hier gibt es geführte Touren durch die beindruckenden Felsformationen und Höhlen der Gegend. Die Anreise erfolgt per Boot, die Verpflegung auf Selbigem und man bekommt ausser vielen anderen Teilnehmern auch viele spektakuläre Aus- und Ansichten. Das Handy oder der Fotoapparat und das Geld sollten wasserdicht verpackt werden. Tipp: Eine Tupperdose eignet sich perfekt.

Bootcharter Sport und Action Phuket 1
Diese Seite:  
Seite merken